Basiskonzepte geographischen Denkens und Handelns

Was habe ich im Geographieunterricht gelernt?

  • Orientierung im Raum:
  • Umgang mit Karte und Kompass
  • Deutschland, Europa,
  • Experimente
  • Erosion, Abrasion,
  • Leben in Extremen
  • Klima und Vegetation
  • Verstädterung
  • Leben in der „Einen Welt“

Wahrnehmung von Schulfächern
Hat Geographie nur frei assoziierte Themen zu bieten?

Leben in Extremen
Wüste, Regenwald,

Klima
Klima- und Vegetationszonen

Stadt
Verstädterung, Megacities, etc.

Was sind Basiskonzepte?

Key concepts, big ideas sind grundlegende, für Schüler nachvollziehbare Erklärungsansätze und Leitideen des fachlichen Denkens, die sich in unterschiedlichen Sachverhalten wiederfinden lassen.
Basiskonzepte sind die Grammatik eines Faches, die Inhalte sind die Vokabeln.

Nicht der Gegenstandsbereich ist geographisch, sondern die Fragen, die ich an ihn richte.

Basiskonzepte

  • Mensch / Umwelt – System
  • Maßstabsebenen – wechsel
  • Struktur – Funktion – Prozess
  • Zeithorizonte
  • Raumkonzepte

Struktur: Punkt – Linie – Fläche
Ordnend beobachten, verbinden deuten (Luftbild)

Vergleiche die Skizzen zweier Zeichner, die z.B.: eine Stadt im Abstand von 20 Jahren gezeichnet haben.

Zeithorizonte
Z.B.: vor und nach einem Beben

Raumkonzepte
Vom schönsten Tag in meinem Leben über Funktion des Raumes (z.B. Tourismus, Bodenschätze, etc.)

Basiskonzepte im Schulbuch

Welt verstehen – Welt gestalten (Klett Gy 9/10): Guano Welt

Unterricht:

Eine Stunde – ein Aspekt!!

Wiki Einführung

Der erste Teil der Einführung in den Umgang mit unserem Wiki führt in die Bedienung der Oberfläche und dem Einpflegen von Artikeln ein. Im zweiten Teil werden wir die redaktionelle Arbeit vorstellen. In den kommenden Wochen werden alle Kollegen und Kolleginnen, die Interesse haben, eine Einführung erhalten. Ein erster Überblick über das Aussehen und die Bedienung des Wikis auf der Homepage:


Einführung in die Arbeit mit dem Wiki

Wissen ist nicht Verstehen

Mehrere Minuten Lachen und Staunen ist euch sicher! Wissen ist nicht Verstehen und nach diesem Video kann man das auch greifen. Jetzt gilt es nur noch diese Einsicht didaktisch, methodisch und pädagogisch umzusetzen – als Lernender und Lehrender. Vorübergehendes Scheitern gehört dazu, das lernt man in diesem fulminanten Beitrag :))

mBot – Informatik

Dieser kleine Kerl zaubert nicht nur Programmieranfängern ein Lächeln auf das Gesicht! Und dazu ist er mittlerweile fester Bestandteil des Informatikunterrichts an Sekundarschulen.

Geoguessr

Geographisches Sehen kann ganz einfach und mit viel Spaß angebahnt werden. Geoguessr ist ein Tool, das uns dabei hilft. Wir können es alleine oder in Gruppen nutzen, der Ahaeffekt ist garantiert. SIe sehen Landschaftsbilder und müssen Vermutungen anstellen, wo Sie sich befinden (guess). Anhand einer Weltkarte können SIe sehen, ob Sie “richtig” lagen oder das Ziele vielleicht um ein paar tausend Kilometer verfehlt haben.